Unsere FWD-ler stellen sich vor

Der 1.SCN hat dieses Jahr mit Nico Bolt (19) und Rahel Kapoor (20) erstmals zwei Freiwilligendienstler (FWD-ler). Hier stellen sich beide vor:

Nico Bolt

Liebe Sportfreunde,

mein Name ist Nico Bolt, ich bin 19 Jahre alt und mache dieses Jahr seit dem 01.08.2018 bis zum 31.07.2019 meinen Bundesfreiwilligen Dienst beim 1.SC Norderstedt.

Ich habe letztes Jahr mein Fachabitur im Bereich Kaufmännischer Assistent abgeschlossen und möchte nun Kenntnisse im Sportbereich sammeln, da ich eine Ausbildung als Sport- und Fitnesskaufmann anstrebe.

In meiner Freizeit mache ich Kraftsport, sowie Fußball und Handball. Nebenbei habe ich beim Turn- und Handballtraining als Co-Trainer mitfungiert, wodurch ich ein wenig Erfahrung im Leiten einer Trainingsstunde habe.

Zu meinen jetzigen Aufgaben im Verein zählt das Anbieten von Fußball- und Ballsport-AGs an weiterführenden Schulen und Bewegungskursen in Kindergärten ebenso wie das Unterstützen der Trainer vom 1.SC Norderstedt beim Judo, Kinderturnen und Herzsport, sowie Büroarbeiten.

Ich erhoffe ich mir von diesem Jahr, möglichst viele Eindrücke sammeln zu können um einiges dazu zu lernen, wie das planen von Sportevents, sowie Trainingseinheiten selber zu gestalten und zu leiten. Und die dazu gehörige Selbstständigkeit, Selbstdisziplin und Motivationsfähigkeit zu erhalten.

Ich freue mich schon darauf, Sie/Euch alle kennen zu lernen, sowie auf eine angenehme gemeinsame Zusammenarbeit.

Mit sportlichen Grüßen

Nico Bolt

------------------------------------------------

Rahel Kapoor

Liebe Mitglieder,

mein Name ist Rahel Kapoor, ich bin 20 Jahre alt und mache dieses Jahr seit 01.09.2018 bis zum 31.08.2019 mein Freiwilliges Soziales Jahr beim 1.SC Norderstedt. Ich habe dieses Jahr mein Abitur an der Willy-Brandt-Schule absolviert und möchte nun Erfahrung als Vollzeit Übungsleiter hauptsächlich für Basketball sammeln.

Ich bin seit einigen Jahren im Verein als ehrenamtlicher Übungsleiter tätig und habe schon viele Mannschaften von Unter 12 Jahre bis Herren und Damen trainiert.

Jetzt zählt es zu meinen Aufgaben, in verschiedene Grundschulen Basketball AGs und in Kitas Ball- und Bewegungsspiele anzubieten. Dazu kommen noch die Trainingseinheiten in der Basketballabteilung. Außerdem bin ich auch im Büro in der Geschäftsstelle tätig und helfe bei Bedarf auch bei Veranstaltungen des Vereins mit.

Da ich zukünftig als Lehrer arbeiten möchte, finde ich die es toll, dass ich mit Kindern arbeite und diese Erfahrung sammeln darf.

Mit freundlichen Grüßen

Rahel Kapoor